Aktuell

Was uns bewegt und beschäftigt

«learn2live» wächst

Als Brückenangebot für Kinder, die durch die Kriegswirren den Anschluss an den Unterricht verloren haben, hat NOIVA diesen Frühling «learn2live» lanciert. Inzwischen ist das Projekt bereits erfreulich gewachsen. Jetzt sind «Gottis» und «Göttis» gesucht, die eine Lerngruppe unterstützen möchten.

Die Zahl der Lerngruppen ist bereits auf acht gewachsen. In homogenen oder auch altersgemischten Gruppen lernen Jungen und Mädchen «fürs Leben». Schwerpunkte sind neben Lesen, Schreiben und Rechnen Traumaverarbeitung und Persönlichkeitsfindung. Zwei bis drei Mal jährlich werden die Kinder sämtlicher Lerngruppen zu einer Projektwoche eingeladen, während der Spiel und Spass, Kreativität und praktische Fertigkeiten (z. B. das Herstellen von Seife oder Spielzeug) im Vordergrund stehen. Zudem werden wichtige Themen wie etwa persönliche Hygiene oder Sozialkompetenz auf spielerische und lebensnahe Art vermittelt.

IMG_3804

Die 32-jährige Johanna, selbst Lehrerin und seit August 2015 in Jordanien tätig, leitet das Projekt. Sie sucht und engagiert geeignete Personen, die sie zu Lerntrainerinnen ausgebildet und mit Schulmaterial versorgt. Als Projektkoordinatorin stellt Johanna die Lerngruppen zusammen und weist jeder Lerntrainerin eine bis zwei Gruppen zu. Im Weiteren pflegt sie den Kontakt zu den Kindern, steht den Lerntrainerinnen als Coach mit Rat und Tat zur Seite, organisiert Projektwochen und Fortbildungsveranstaltungen. Auch gibt es regelmässige Treffen, an denen die Lerntrainerinnen Material austauschen, von ihren Erfahrungen berichten und sich gegenseitig unterstützen können.

Die Herzen der Lerntrainerinnen schlagen für diese Kinder!

Jede Lerntrainerin verpflichtet sich, die Kinder ihrer Lerngruppe während 5 × 90 Minuten pro Woche zu unterrichten. Für jede Unterrichtseinheit erhält sie ein paar jordanische Dinare als Entschädigung: pro Monat umgerechnet ca. CHF 150. Damit kann sie entscheidend zum Auskommen ihrer eigenen Familie beitragen.

Wer selbst sehen möchte, wie es in einer solchen Lerngruppe zu und her geht, ist herzlich eingeladen, an einem Kurzeinsatz der Stiftung NOIVA teilzunehmen. Dabei bekommt man nicht nur einen Einblick in die vielseitige humanitäre Arbeit, sondern packt gleich selber mit an (materielle Hilfe, Bildungsinitiativen, Kinderprogramme, Sportangebote, interkulturelle Verständigung usw.).

Projektleiterin Johanna selbst geht in diesem Projekt völlig auf und ist begeistert, mit wie viel Herzblut die Lerntrainerinnen sich in ihre neue Aufgabe investieren: «T. hat auf eigene Faust einen Ausflug für ihre Schüler geplant. N. hat ein Kind mit erheblichen Lernbehinderungen in ihre Lerngruppe aufgenommen. Und M. hat mit ihrem Taschengeld zusätzliche Schulhefte gekauft. Die Herzen der Lerntrainerinnen schlagen für diese Kinder!»

Budget für eine 6-köpfige Lerngruppe (in CHF)

Starterkit: CHF 144.–

  • Whiteboard
  • Schulhefte
    Mathematik
    Arabisch
    Englisch
    sowie Notizhefte
  • Schreibzeug
  • Bostitch
  • Hausaufgabenmappen

Monatliche Ausgaben (Entschädigung Lerntrainerin): CHF 150.–

Jeder gespendete Franken wird vollumfänglich vor Ort eingesetzt.
Bitte bei der Einzahlung den Vermerk «learn2live» nicht vergessen.
Herzlichen Dank!

«learn2live» PDF-Dokumentation zum Weitergeben oder Ausdrucken