Aktuell

Was uns bewegt und beschäftigt

NOIVA-Tag in der Gartenwirtschaft Guggeien-Höchst – St.Gallen

Samstag 11. Juli 2015: „Jeder kann helfen – hilf auch du!“ Unter diesem Motto haben wir am vergangenen Samstag die St. Galler aus der Stadt gelockt, an einen Ort mit herrlichem Ausblick und zu einem Anlass mit eindrücklichen Einblicken ins Wirken der Stiftung NOIVA. Es sollte ein Nachmittag werden, der jeden – ob zufällig anwesend oder eigens angereist – einlud, ja animierte zu verstehen, dass Veränderung bei ihm beginnt. So vielfältig die Geschichten und so facettenreich die Gesichter der Flüchtlinge in Jordanien sind, so kunterbunt soll auch die Schar Menschen sein, die sich aufmacht, ihre Notlage zu bekämpfen und ihre Herzen versöhnlich zu stimmen. Umso mehr haben wir uns darüber gefreut, zu einem Publikum sprechen zu dürfen, dass sich begeistern und anstecken liess. Das Referat unserer Einsatzteams fand Gehör bei Hausfrauen und Familienvätern, bei Bürohengsten und Handwerkern, die alle gleichermassen darüber nachdachten, welchen Teil sie beitragen können.

SONY DSC

„Es tat noch nie so gut, Gutes zu tun!“ Was an jenem Nachmittag mehrfach durch das Mikrophon schallte, offenbarte sich durch die ausgelassene, festliche Atmosphäre der Gartenwirtschaft Guggeien Höchst (http://www.mmg.ch/guggeien-hoechst.html). Die Speisekarte verführte uns alle und wer sich selbst eine echt jordanische Erfrischung, den Lemon-Mint-Drink, gegönnt hat, wusste sein Geld damit auch gut investiert. Wir fanden in der Restaurantleitung einen wahrlich grosszügigen und unterstützenden Gastgeber, welchem wir nicht nur für die Spende von 730 CHF zu Dank verpflichtet sind. Und auch unsere kleinen Freunde haben den Pot fleissig erweitert, um im Gegenzug – gerade wie die syrischen Flüchtlingskinder während unserer Einsätze – von einer begabten Crew ein buntes Antlitz aufgemalt zu bekommen (Kinderschminken). Stolz tollten an diesem Nachmittag gefürchtete Löwen, süsse Clowns und verwunschene Piratenprinzessinnen über den Spielplatz.

SONY DSC

Wo das Sparschwein mit klingender Münze und unser Magen mit Köstlichkeiten verwöhnt wurden, da sollten auch unsere Ohren in den Genuss eines einheimischen Leckerbissens kommen: Die Band UPwärts erfüllt den Garten mit frischen, fröhlichen Klängen und berührenden Texten. Alles in allem dürfen wir auf einen Tag zurückblicken, der für jeden – für Gross und Klein, für Gast und Wirt, für die engagierten Mitarbeiter und die interessierten Zuhörer – belebend und bewegend war. Ein Tag der Freude bereitet hat und dessen Ausfluss Freude wie auch Dankbarkeit multiplizieren wird.

SONY DSC