Praktische Flüchtlingshilfe in Jordanien

Gesucht: Freiwillige Mitarbeitende für humanitäre Kurzeinsätze

Ab rund 2 Wochen sind Sie dabei. Verbringen Sie Ferien oder unbezahlten Urlaub einmal anders und investieren Sie sich in Menschen, die Not leiden – leisten Sie praktische Flüchtlingshilfe. Die Situation vor Ort ist schwierig. Was es braucht, sind gelebte Nächstenliebe, praktische Hilfe, Linderung von Leid und echtes Mitgefühl für diese Menschen, die teilweise alles verloren haben. Werden Sie mit uns zu Botschaftern einer humanitären und grosszügigen Schweiz! Verschenken Sie Ihr Herz und erleben Sie, wie viel Sie selbst durch diese Erfahrung gewinnen. Wir suchen Frauen, Männer und Familien, die sich unterstützend in eine Gruppe von freiwilligen Helfern integrieren und ihre Fähigkeiten zur Verfügung stellen. Studieren Sie das Bewerbungsverfahren und schicken Sie uns Ihre Bewerbung.

Nächste Einsatzmöglichkeiten:

  • Sa, 10. – Sa, 17. November 2018

Vorbereitungstreffen: Samstag, 6. Oktober 2018 (9.30 Uhr – 12.30 Uhr)
Anmeldeschluss: So, 23. September 2018

  • Sa, 09. – Sa, 23. Februar 2019

Vorbereitungstreffen: Samstag, 12. Januar 2019 (9.30 Uhr – 12.30 Uhr)                             Anmeldeschluss: So, 30. Dezember 2018

  • Sa, 13. April – Sa, 04. Mai 2019

Vorbereitungstreffen: Samstag, 09. März 2019 (9:30 Uhr – 12:30 Uhr)
Anmeldeschluss: So, 24. Februar 2019

  • Sa, 05.  – Sa, 19. Oktober 2019

Vorbereitungstreffen: Samstag, 31. August 2019 (9:30 Uhr – 12.30 Uhr)
Anmeldeschluss: So, 19. August 2019

Bei Ihrer Bewerbung geben Sie bitte an, welcher Zeitraum für Sie möglich ist und in welchen Bereichen Sie sich Ihren Einsatz vorstellen können. Da wir sehr flexibel auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten vor Ort sowie die Finanzierungslage reagieren müssen, sind Änderungen vorbehalten.

Informieren Sie sich auf unserer Website über die Art und Weise unserer Arbeit vor Ort. Der Film Flüchtlingshilfe in Jordanien gibt Ihnen einen Einblick in den ersten grossen Einsatz (Dez 2014 / Jan 2015). Bei den aktuellen Einsätzen sind die Gruppen deutlich kleiner und damit familiärer, bei sehr unterschiedlicher Anzahl Teilnehmenden. In unserem Blog finden Sie laufend die neuesten Infos sowie Teilnehmerstimmen aus früheren Einsätzen.

Einsatzbereiche von A-Z

Die Durchführung der verschiedenen Bereiche variiert je nach aktuellen Möglichkeiten vor Ort und zudem je nach Grösse des Einsatzteams, sowie ausreichend angemeldeten Einsatzgruppenleitern.  Die Gruppeneinteilung wird schlussendlich vom Team vor Ort gemacht, wenn möglich unter Berücksichtigung der Wunschbereiche aus Ihrer Bewerbung. Pro Einsatz kann jeweils nur eine Auswahl aus dieser breiten Programmpalette angeboten werden.

Frauen/Mütter: Hier geht es darum, Frauen in schwierigen Lebenssituationen das Gefühl für ihre Würde, Schönheit und ihren Wert zurückgeben. Zum Angebot gehören beispielsweise Massagen, Haare schneiden und stylen, Mütterberatung und Erziehungstipps. Die Frauen geniessen diese Momente des Verstandenseins und der Freundschaft unter Frauen in vollen Zügen.

Englischkurse: Viele syrische Flüchtlinge möchte gerne Englisch lernen. In Anfängerkursen geben Sie Männern und Frauen die Möglichkeit, sich einige Englischkenntnisse anzueignen. Das Material wird Ihnen von unserem Team vor Ort zur Verfügung gestellt. In einem kurzen Crashkurs zeigen sie Ihnen, wie diese Lektionen ganz praktisch aussehen könnten. Sie unterrichten zu zweit oder zu dritt und können einander ergänzen; solide Grundkenntnisse sind aussreichend.

Flüchtlingscamp: NOIVA unterstützt hauptsächlich Flüchtlinge, die auf sich gestellt in Städten und Dörfern leben, engagiert sich aber auch regelmässig in Flüchtlingslagern. Zusammen mit einer Partnerorganisation im Camp werden sportliche Aktivitäten, Kinder- und Kulturprogramme angeboten. Auch hier steht in erster Linie die Begegnung von Mensch zu Mensch im Vordergrund. (Hinweis: Diese Einsätze sind für Familien mit Kindern unter 10 Jahren nicht geeignet.)

Hausbesuche: In kleinen Teams und unterstützt von einem Dolmetscher besuchen Sie bedürftige syrische und jordanische Familien zu Hause und schenken ihnen neben Lebensmittelgutscheinen, Kleidern und Spielsachen eine paar Stunden voller Anteilnahme, Freude und Hoffnung. Diese Besuche bedeuten den Betroffenen sehr viel und berühren auch uns immer wieder von neuem.

Handwerker: Die Winter in Jordanien sind nasskalt, mit Temperaturen teils unter dem Gefrierpunkt; viele Behausungen schützen nicht ausreichend vor Regen und Kälte. Als Handwerker-Teams gehen Sie von Haus zu Haus und helfen mit, undichte Dächer, kaputte Türen und sonstige dringend nötige kleinere und grössere Reparaturen in den Unterkünften der Flüchtlinge durchzuführen. Auch da gibt es immer wieder Zeiten der Begegnung mit den Bewohnern.

IT-Kurse: Sie ermöglichen den Flüchtlingen mit diversen Kursen, sich im IT-Bereich aus- und weiterzubilden. Für viele ist es elementar, dass sie ihre Fähigkeiten nicht verliren, sondern die Möglichkeiten haben, ihre Ausbildung wenigstens teilweise weiterzuführen. Ein erfahrenes Team leitet die Kurse. Grundlegende IT-Kenntnisse und die Leidenschaft, Menschen zu fördern, sind auf Ihrer Seite gute Voraussetzungen.

Kinderprogramm: Meist auf einem Platz inmitten Mafraqs schenken Sie syrischen und jordanischen Kindern Ihre Zeit und Ihr Herz. Sie engagieren sich beim Basteln, Spielen, Singen, Fussballspiel, Kinderschminken etc. Noch wichtiger und gefragter als das eigentliche Programm sind Ihre Umarmungen, Ihre Ermutigungen und Ihr echtes Interesse an den kostbaren kleinen Menschen. Ein unvergessliches Erlebnis.

Kulturanlässe: Zusammen mit dem Team vor Ort helfen Sie mit, öffentliche Kulturanlässe durchzuführen. In der grossen Stadthalle von Mafraq sind die Flüchtlinge eingeladen, ihren Alltag für eine kurze Zeit hinter sich zu lassen und bei Musik und Theater aufzutanken. Sie bringen sich ein bei Theater, Musik oder in der Begegnung mit den Zuschauern.

Medical Points: Zusammen mit einem jordanischen Ärzteteam und weiterem medizinischen Personal bieten Sie medizinische Grundversorgung an. Ein grosses Bedürfnis unter den Flüchtlingen, das jeweils rege genutzt wird. Hier ist Erfahrung im medizinischen Bereich von Vorteil, aber nicht zwingend.

Sport: Gemeinsam mit professionellen Spielern bringen Sie den Flüchtlingskindern zum Beispiel Unihockey, Handball oder Fussball näher und sind als ermutigender Coach an ihrer Seite. Die Kinder lieben die Herausforderung, etwas Neues zu lernen und sich zu verbessern. Auch hier gilt es in erster Linie, Zeit mit den Kindern und Jugendlichen zu verbringen und sich in sie zu verschenken.

Theaterworkshops: Sie helfen mit bei spielerischen Übungen und Pantomime sowie bei der Entwicklung eines Theaterstücks, zum Beispiel in einem palästinensischen Flüchtlingscamp. Theaterspielen ist eine Sprache, die jegliche Barrieren überwindet und die Herzen direkt erreicht.

 

Persönlich mithelfen – Jetzt bewerben!