Sportprogramme

Floorball and more…

Seit Dezember 2014 führt die Stiftung NOIVA unter der Leitung von Anna Winkler in regelmässigen Abständen Sportprogramme durch. Diese Sportcamps finden in den Flüchtlingscamps (Zaatari oder Azraq) und ausserhalb statt. Neben der wohl bekanntesten Sportart «Fussball» machen wir die syrischen Flüchtlinge auch mit weniger bekannten Sportarten wie «Unihockey» (Floorball), «Handball» oder auch «Ultimate Frisbee» bekannt. Neben einem einwöchigen Handballcamp mit dem Handballclub Pfadi Winterthur im Frühling 2015 im Zaatari Camp konnten schon mehrere Unihockeycamps durchgeführt werden. Im letzten Unihockeycamp wurden Trainer und Trainerinnen ausgebildet, damit sie in Eigenverantwortung Teams im Zaataricamp trainieren können.

Ausgerüstet mit einem umfangreichen Satz an Dress, Stöcken und Bällen können die Teams nun auch ausserhalb der offiziellen Sportcamps weiter trainieren. Sportliche Aktivitäten und das Erlernen von neuen Sportarten bringen den Flüchtlingen Struktur in den Alltag und fördern die Beziehungen und die Gemeinschaft untereinander.